Angebote für traumatisierte und/oder depressive Geflüchtete

Aufrufe: 21

Es ist ziemlich schwer in Deutschland einen Therapeuten zu finden, der helfen kann, wenn Geflüchtete traumatisiert sind oder Depressionen haben. Die wenigen Therapeuten, die es gibt, sind überlastet und man muss viele Monate auf eine Therapie warten. Hier findet ihr verschiedene Möglichkeiten, Hilfe zu suchen und hoffentlich auch zu finden.

Webbasierte Behandlungsmöglichkeiten

Ilajnafsy bietet web-basierte Behandlungen in arabischer Sprache. Es gibt zwei verschiedene Therapien – eine Traumatherapie und eine Depressionstherapie. Die Seite ist dreisprachig: deutsch, arabisch und englisch. Die Teilnahme ist kostenlos. Außer den beiden webbasierten Therapien wird auch noch eine Selbsthilfe-App angeboten. Die S.M.I.L.E.R.S. App kann im App Store heruntergeladen werden. Allerdings ist sie zur Zeit nur für das iPhone 4S oder ein aktuelleres Modell verfügbar.
Weitere Infos findet man (auf Deutsch) in diesem Flyer.

Eine weitere Selbsthilfe-App gibt es von Almhar.org.

Die BundesPsychotherapeutenKammer stellt sowohl Flüchtlingshelfern als auch Eltern von traumatisierten Kindern Ratgeber zum kostenlosen Download zur Verfügung:

Ratgeber für Flüchtlingshelfer. Wie kann ich traumatisierten Flüchtlingen helfen?
Ratgeber für Flüchtlingseltern. Wie helfe ich meinem traumatisierten Kind? Dieser Ratgeber ist in verschiedenen Sprachen erhältlich: Deutsch, Englisch, Arabisch, Farsi und Kurdisch.

NAWA – Hilfe für traumatisierte Flüchtlinge
Das Psychosoziale Zentrum für Flüchtlinge in Düsseldorf hat verschiedene Texte und CDs herausgebracht, die traumatisierten Flüchtlingen und Opfern von Gewalttaten sowie deren Angehörigen helfen sollen, die Situation besser zu verstehen und zeigen, welches Verhalten hilfreich ist. CDs und Texte sind in zehn verschiedenen Sprachen erhältlich (Deutsch, Englisch, Arabisch, Albanisch, Französisch, Kurdisch/Kurmanci, Kurdisch/Sorani, Faris, Tamil und Türkisch. Die Texte können kostenlos heruntergeladen werden, die CDs kosten zur Zeit 9,90 Euro. Erhältlich sind die CDs sowie weitere Fachliteratur und die Zeitschrift Asylmagazin beim Ariadne Buchdienst.

Trauma-Bilderbuch für Kinder ab 10 Jahre
Susanne Stein hat ein  Trauma-Bilderbuch veröffentlicht, in dem es darum geht, vom Krieg und der Flucht traumatisierten Kindern zu helfen, wieder ein normales Leben zu führen. Das Buch besteht nicht nur aus dem Bilderbuch, sondern es gibt auch einen Anhang mit Informationen für Eltern und einen Anhang mit Ideen für Kinder.
Dabei sollten vor allen Dingen die Informationen für Eltern helfen, ihre Kinder zu verstehen, denn hier ist genau erklärt, was ein Trauma ist und wie es sich zeigt.
Das Buch kann man sich kostenlos in verschiedenen Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch, Farsi, Spanisch, Niederländisch, Italienisch, Griechisch und Kurdisch) auf der Webseite von Susanne Stein herunterladen.

Schreibe einen Kommentar