24.10.2015 – Das Lager im ehemaligen Hotel Knipping wird geräumt

Von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr waren rund ein Dutzend Flüchtlinge und fast ebenso viele deutsche Helfer mit Autos und vier Anhängern aktiv, um die im provisorischen Lager im Hotel Knipping gesammelten  Sachen abzutransportieren.

Einige vorsortierte Kleidungskisten wurden direkt zum DRK in die Zeltstadt gebracht. Die restliche Kleidung und Wäsche landete in der Kleiderkammer am Marktplatz in Bork. Einige der helfenden Flüchtlinge kannten sie noch gar nicht und nutzten die Gelegenheit, um sich mit warmen Wintersachen auszustatten.

Die brauchbaren Möbel wurden in die ehemalige Küsterwohnung von St. Josef umquartiert, wo sie bis zum Abriss bleiben können.

Für die als Müll aussortierten Sachen hatten die Stadtwerke uns freundlicherweise einen großen Container aufgestellt. Danke an Herrn Schwager & Co..

Mittags musste nur noch gefegt werden, um Herrn Wetekamp sein Haus wieder ordentlich zu übergeben. Hans Hoppe konnte ihm den Schlüssel mit dem Dank des Arbeitskreises und der Flüchtlinge für die unbürokratische Hilfe überreichen.

Schreibe einen Kommentar